Der Regenmanager® C-Class CONNECT ist...

Der Regenmanager® C-Class CONNECT ist eine vollautomatische Betriebswasserzentrale mit webfähiger CONNECT-Steuerung zur Nutzung von Betriebswasser (z.B. Regenwasser) bei gleichzeitiger Versorgungs[1]sicherheit durch eine integrierte Trinkwassernachspeisung gemäß DIN EN 1717 (Typ AA).

- intelligente und internetfähige CONNECT-Steuerung zur Regelung und Überwachung aller Anlagenfunktionen

- integrierter Betriebswasserspeicher

- bedarfsgerechte Trinkwassernachspeisung Typ AA über Motorkugelhahn mit Schließautomatik bei Betriebsstörung (Netzausfall)

- automatische Spülung der Trinkwassernachspeise- leitung bei längerem Stillstand zum Schutz vor Stagnationsfolgen

- leistungsstarke Doppelpumpenanlage mit Drucksensor, Durchflusssensor und einstellbare Schalt- punkten

- integriertes Ausdehnungsgefäß 8 Liter

- Zubringerpumpe mit schwimmender Entnahme zur Betriebswassernachspeisung aus externer Betriebswasserquelle

- Feuchtigkeitsdetektor für Aufstellraum

- webfähige CONNECT-Steuerung zur Fernabfrage und -bedienung via Smartphone, Tablet und PC - informative Push-Meldungen, z.B. bei Umschaltung von Betriebswasser- auf Trinkwasserbetrieb Funktionsweise

Der Regenmanager® C-Class CONNECT ist als komplett ausgestattete vollautomatische Betriebs[1]wasserzentrale zur Bodenaufstellung im abschließbaren Stahlblechgehäuse inklusiver webfähiger CONNECT-Steuerung mit Touchscreen-Farbdisplay

Der Regenmanager® C-Class CONNECT regelt die automatische Einspeisung von Betriebswasser (z.B. Regenwasser) durch die Zubringerpumpe aus einer externen Betriebswasserquelle (z.B. Regenwasser[1]zisterne) in den Betriebswasserspeicher. Im Falle von Betriebswassermangel schaltet der Regenmanager® C-Class CONNECT automatisch in den Trinkwasserbetrieb. Die Steuerung und Überwachung alle Anlagenprozesse übernimmt die intelligente CONNECT- Steuerung mit großem Touchscreen-Farbdisplay. Features der CONNECT-Steuerung sind u.a. die automatische Steuerung der Druckerhöhungsanlage mit wechselseitigem Anlauf, frei definierbare Schaltpunkte der Druckerhöhungsanlage, bedarfsgerechte Ansteuerung der Betriebswasser-Zubringerpumpe, automatische Trinkwassernachspeisung gemäß EN 1717, automatischer Stagnationsschutz der Trinkwasserleitung, permanente Überwachung des Füllstandes im Betriebswasserspeicher und optional im externen Betriebs[1]wasserspeicher, permanente Feuchtigkeitsüberwachung des Technikraumes, Visualisierung der Betriebs[1]zustände in Echtzeit auf dem Touchscreen-Display sowie per Fernabfrage via Smartphone, Tablet oder PC durch Anbindung an das häusliche LAN oder WLAN-Netz.



Artikel 1 - 3 von 3